Irische VPN Dienste für eine Irische IP Adresse

Anbieter
Traffic
P2P
Länder
# IPs
Logs
Betriebssysteme
Testzugang
Protokolle
Angebote
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 94
# IPs 15.000+
Logs keine Logfiles! keine US Firma!
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, iOS
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle OpenVPN, L2TP, SSTP, PPTP, IPSec
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 48
# IPs 200.000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Geld Zurück
Protokolle OpenVPN, PPTP, L2TP/IPSec, Chameleon
Traffic unlimitiert
P2P teilweise erlaubt
Länder 60+
# IPs 3000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle Open VPN, L2TP/IPSec, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P teilweise
Länder 141
# IPs 80000
Logs nein
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, OpenVPN, IKEv2, L2TP/IPSec, SSTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 190
# IPs 120.000
Logs ja
Betriebssysteme Mac, Windows, Linux, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Gratis
Protokolle OpenVPN, L2PT, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 32
# IPs
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang nein
Protokolle L2TP/IP, PPTP, SSTP, OpenVPN
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 60+
# IPs 40.000+
Logs Haben über ihre Zero-Logs Policy gelogen
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, IPhone/IPad
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, L2TP, Open VPN

Irische IP-Adresse vortäuschen (per VPN)

Irland gilt als die grüne Insel und bezaubert Jahr für Jahr zahlreiche Reisende durch seine weitläufige grüne Landschaft. Die unberührte Natur, das umfangreiche Kulturprogramm, die zahlreichen Sportmöglichkeiten und das spannende Nachtleben Irlands sorgen dafür, dass jeder Urlauber hier auf seine Kosten kommt. Darüber hinaus ist die Verständigung in Irland für viele besonders einfach, denn auch wenn man in einigen Dörfern auf Menschen trifft, die Gälisch sprechen, kommt man mit seinem Schulenglisch doch recht weit. Viele Menschen, die Irland einmal besucht haben, kehren aufgrund der Faszination, die von der Insel ausgeht, immer wieder dorthin zurück.
Kein Wunder, dass sich viele Menschen wünschen, sich einen Teil des Landes mit nach Hause zu nehmen. Oft denkt man da zuerst an das Internet, denn natürlich bietet auch Irland zum Beispiel zahlreiche Webradio-Kanäle an, mit denen es möglich ist, die irische Volksmusik jederzeit online zu hören. Schaltet man das Webradio-Programm des liebsten irischen Radiosenders jedoch in Deutschland ein, wird man schnell ernüchtert, denn in der Regel funktioniert das nicht. Stattdessen weist eine Fehlermeldung daraufhin, dass das Radioprogramm nur in Irland empfangen werden kann. Das gilt auch für irische Streaming TV-Dienste, Video-on-Demand-Portale und eine Vielzahl weiterer irischer Websites. Manchmal fällt es außerhalb Irlands sogar schon schwer, sich auf einer Nachrichten-Website über die aktuellen Geschehnisse auf der grünen Insel zu informieren.

Streaming TV-Dienste aus Irland überall ansehen

Aber warum werden ausländische Internetnutzer von den irischen Webangeboten oftmals ausgesperrt? Dafür gibt es verschiedene Ursachen, meist hat dieses Vorgehen jedoch lizenzrechtliche Gründe. Das ist zumindest bei Video-on-Demand-Portalen, Webradio-Programmen und Streaming TV-Diensten erfahrungsgemäß der Fall. Das Problem: Die Medien, die dort ausgestrahlt werden, sind urheberrechtlich geschützt, sodass die Betreiber Verteilungsrechte benötigen, um diese zeigen zu dürfen. Meist besitzen die Betreiber die Ausstrahlungsrechte aber nur für Irland. Genau darum müssen sie dafür sorgen, dass Nutzer aus anderen Ländern nicht in der Lage sind, die Musik anzuhören oder die Videos zu sehen. Dank der IP-Adresse, die jede Person besitzt, die im Internet surft, ist das einfach. Sie teilt den Betreibern von Websites eindeutig mit, wo sich die jeweilige Person gerade aufhält. Stellen die Website-Betreiber nun fest, dass ein Nutzer nicht aus Irland kommt, verwehren sie einfach den Zugriff auf die Medien und leiten stattdessen auf eine Fehlermeldung um. Auch bei Nachrichten-Websites wird diese sogenannte Geo-Sperre gern verwendet, damit die Betreiber der Portale selbst entscheiden können, welche Informationen in aller Welt gelesen werden dürfen und welche nur für Irland selbst bestimmt sind. Möchte man das Internet demnach so nutzen, als wäre man eigentlich in Irland, um Zugriff auf alle Streaming TV-Dienste und irischen Websites zu erhalten, benötigt man nichts weiter, als eine irische IP-Adresse. Über einen kleinen Umweg lässt sich eine solche IP simulieren.

Irische IP Adresse simulieren- so einfach geht’s:

Alles, was man benötigt, ist ein Account bei einem VPN-Dienst mit VPN-Servern in Irland. Ein VPN-Dienst sorgt dafür, dass alle Anfragen über einen VPN-Server umgeleitet werden und man zudem auch noch eine neue IP-Adresse erhält. Stammt der verwendete VPN-Server aus Irland, erhält man demzufolge eine irische IP. Dank dieser IP glauben die Betreiber der irischen Websites, man hielte sich in Irland auf und erlauben daher den Zugriff auf ihre Medien und Informationen.

VPN-Anbieter mit Servern in Irland

Im Internet findet man eine Vielzahl von VPN-Anbietern, von denen all diejenigen geeignet sind, die VPN-Server in Irland betreiben und gleichzeitig eine unlimitierte Serverwahl ermöglichen. Beispiele sind HideMyAss, IPVanish und ExpressVPN. Zwar gibt es keine professionellen kostenfreien VPN-Provider, doch der monatliche Betrag von meistens unter 10 Euro ist durchaus angemessen, schließlich ist man dadurch auch sicherer im Internet unterwegs und daher besser vor Hackern, Abmahnbehörden und Datenspionen geschützt.