Neuseeländische VPN Dienste für eine Neuseeländische IP Adresse

Anbieter
Traffic
P2P
Länder
# IPs
Logs
Betriebssysteme
Testzugang
Protokolle
Angebote
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 48
# IPs 200.000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Geld Zurück
Protokolle OpenVPN, PPTP, L2TP/IPSec, Chameleon
Traffic unlimitiert
P2P teilweise erlaubt
Länder 60+
# IPs 3000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle Open VPN, L2TP/IPSec, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 24
# IPs
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle OpenVPN, PPTP, L2TP/IPSec
Traffic unlimitiert
P2P teilweise
Länder 141
# IPs 80000
Logs nein
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, OpenVPN, IKEv2, L2TP/IPSec, SSTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 190
# IPs 120.000
Logs ja
Betriebssysteme Mac, Windows, Linux, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Gratis
Protokolle OpenVPN, L2PT, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 32
# IPs
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang nein
Protokolle L2TP/IP, PPTP, SSTP, OpenVPN
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 60+
# IPs 40.000+
Logs Haben über ihre Zero-Logs Policy gelogen
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, IPhone/IPad
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, L2TP, Open VPN

Neuseeländische IP-Adresse vortäuschen (per VPN)

Neuseeland steht für traumhafte Buchten und weiße Strände der Coromandel, vulkanische Landschaften in Rotorua sowie nahezu unberührte Täler und weitläufige Wälder. In Neuseeland kann man Robben und Wale in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, wenn man nach Kaikoura reist, über uralte Gletscher eines Weltkulturerbes laufen sowie den sagenhaften Milford Sound bei einer Panoramaschiffsfahrt genießen. Kein Wunder, dass Neuseeland aufgrund seiner vielseitigen Eindrücke auch für Europäer ein beliebtes Reiseziel ist.
Leider hatte bisher noch nicht jeder das Glück, Neuseeland besuchen zu können. Manchmal dauert es auch noch zu lange, bis der nächste Neuseeland-Urlaub ansteht, sodass man sich einen Teil des Landes gern nach Hause holen möchte. Möglich wird das zum Beispiel durch das Internet, denn Neuseeland bietet zahlreiche englischsprachige Online-Streams, Streaming TV-Dienste und Webradio-Programme, mit denen es zumindest theoretisch möglich ist, neuseeländische Musik, Filme und Serien auch von Deutschland aus anzusehen. Tatsächlich ist das aber leider nur in der Theorie machbar, denn versucht man, einen neuseeländischen Streaming-Dienst aus einem anderen Land aufzurufen, erhält man meist nur eine Fehlermeldung.

Streaming TV-Dienste aus Neuseeland überall ansehen

Der Grund dafür besteht darin, dass die Betreiber der Online-Streams und Webradio-Programme Verteilungsrechte benötigen, um die Medien auszustrahlen. In den allermeisten Fällen kaufen die Betreiber die Lizenzrechte aber nur für Neuseeland und nicht für die restlichen Länder der Welt, um Kosten zu sparen. Das bedeutet leider auch, dass Internetnutzer aus anderen Staaten keinen Zugriff auf die neuseeländischen Streaming TV-Dienste erhalten dürfen. Aus diesem Grund wird eine sogenannte Geo-Blockade eingebaut, die bei jedem Website-Aufruf überprüft, welche IP-Adresse zugreifen möchte. Handelt es sich nicht um eine neuseeländische IP-Adresse, dann wird lediglich eine Fehlermeldung ausgeben. Leider ist man in der Regel nur in Besitz einer neuseeländischen IP-Adresse, wenn man sich in Neuseeland ins Internet einwählt. Aus anderen Ländern wie Deutschland hat man daher keine Chance, die Streaming TV-Dienste zu nutzen, wenn man nicht einen kleinen Trick anwenden möchte.

Neuseeländische IP Adresse simulieren- so einfach geht’s:

Der Trick besteht in der Nutzung eines Virtual Private Networks (VPN), mit dem es möglich ist, eine neuseeländische IP-Adresse zu simulieren. Wenn man sich mit einem VPN verbindet, wird der vollständige Datenverkehr über einen VPN-Server umgeleitet. Es wird sozusagen eine Art Tunnel aufgebaut, der von außen nicht einsichtig ist, sodass die Daten gleichzeitig sicherer vor Hackerangriffen sind. Darüber hinaus erhält man auch eine neue IP-Adresse, denn ein Ziel von VPN besteht auch darin, dem Nutzer mehr Anonymität im Netz zu beschaffen. Daher wird die eigene IP-Adresse mit einer Adresse des VPN-Servers ausgetauscht. Genau hier muss man ansetzen, wenn man eine neuseeländische IP-Adresse simulieren möchte, denn wenn man sich mit einem VPN-Server in Neuseeland verbindet, erhält man auch eine neuseeländische IP-Adresse. Obwohl man sich gar nicht in Neuseeland befindet, werden die Betreiber der Streaming TV-Dienste aus Neuseeland nun annehmen, dies wäre der Fall. Daher geben sie den Zugriff auf die ehemals gesperrten Medien jetzt frei.

VPN-Anbieter mit Servern in Neuseeland

Das bedeutet also, dass man lediglich einen Account bei einem VPN-Anbieter anlegen muss, der VPN-Server in Neuseeland besitzt. Beispiele sind IPVanish, VyprVPN, HideMyAss, PureVPN und SimpleVPN. Es gibt noch viele andere VPN-Provider, die VPN-Server in Neuseeland betreiben. Fast immer muss man für einen VPN-Service zwar eine monatliche Gebühr bezahlen, diese ist jedoch gering und lohnt sich durchaus, wenn man häufiger Streaming TV-Dienste aus anderen Ländern ansehen möchte. Wichtig ist, dass eine freie Serverwahl nicht unterbunden wird, denn bei manchen VPN-Anbietern wird man automatisch und per Zufallsprinzip mit einem VPN-Server verbunden, sodass man sich nicht bewusst für eine neuseeländische IP-Adresse entscheiden kann. Um einen geeigneten VPN-Anbieter zu finden, kann man viele Provider kostenfrei testen und erst danach ein kostenpflichtiges Abo abschließen.