Österreichische VPN Dienste für eine Österreichische IP Adresse

Anbieter
Traffic
P2P
Länder
# IPs
Logs
Betriebssysteme
Testzugang
Protokolle
Angebote
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 94
# IPs 15.000+
Logs keine Logfiles! keine US Firma!
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, iOS
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle OpenVPN, L2TP, SSTP, PPTP, IPSec
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 48
# IPs 200.000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Geld Zurück
Protokolle OpenVPN, PPTP, L2TP/IPSec, Chameleon
Traffic unlimitiert
P2P teilweise erlaubt
Länder 60+
# IPs 3000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Testzugang 45 Tage Geld zurück
Protokolle Open VPN, L2TP/IPSec, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P teilweise
Länder 141
# IPs 80000
Logs nein
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, OpenVPN, IKEv2, L2TP/IPSec, SSTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 190
# IPs 120.000
Logs ja
Betriebssysteme Mac, Windows, Linux, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Gratis
Protokolle OpenVPN, L2PT, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 32
# IPs
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang nein
Protokolle L2TP/IP, PPTP, SSTP, OpenVPN
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 60+
# IPs 40.000+
Logs Haben über ihre Zero-Logs Policy gelogen
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, IPhone/IPad
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, L2TP, Open VPN

Österreichische IP-Adresse vortäuschen (per VPN)

Im mitteleuropäischen Binnenstaat Österreich leben aktuell rund 8,5 Millionen Einwohner. Darunter sind auch viele Menschen, die aufgrund der günstigen Arbeits- und Lebensbedingungen Österreichs von Deutschland oder der Schweiz nach Österreich ausgewandert sind. Aber auch für Naturliebhaber und Wintersportler ist Österreich immer wieder ein beliebtes Reiseziel. Die schneebedeckten Berggipfel locken das ganze Jahr über Urlauber an, die dort Wandern, Radfahren, Skifahren, Snowboarden oder einfach im Wellness-Urlaub die Seele baumeln lassen möchten.
Manche Menschen interessieren sich jedoch nicht nur für Österreich an sich, sondern auf für die im Internet angebotenen Online-Streams. Denn zahlreiche TV-Sender sind mittlerweile dazu übergegangen, bestimmte Serien und Filme auch im Internet zum Ansehen bereitzustellen. So haben Österreicher die Möglichkeit, ihre Lieblingsserie später online anzuschauen, wenn sie sie einmal verpasst haben. Auch fast alle österreichischen Radiosender bieten neben dem herkömmlichen Radioprogramm einen Webradio-Stream an, sodass die Österreicher ihren Lieblingsradio-Kanal von überall aus online anhören können. Wobei das Wörtchen „überall“ hier eigentlich nur für „überall in Österreich“ steht, denn außerhalb Österreichs hat man keinen Zugriff mehr auf die Streaming TV- und Radio-Dienste. Stattdessen erhält man eine Fehlermeldung mit der Kernaussage, dass man sich in Österreich befinden muss, wenn man die österreichischen Online-Streams verwenden möchte.

Streaming TV-Dienste aus Österreich überall ansehen

Für dieses Vorgehen, das übrigens als Geo-Blocking bezeichnet wird, gibt es einen einfachen Grund: Die österreichischen Website-Betreiber haben die Ausstrahlungsrechte für die Lieder, Filme und Serien nur für Österreich gekauft. Aus diesem Grund dürfen die Medien allerdings auch ausschließlich in Österreich zugänglich sein, sodass Internetnutzer aus anderen Ländern ausgeschlossen werden müssen. Mithilfe der IP-Adresse ist das aber kein Problem, denn sie gibt eindeutig Auskunft, wo ein Internetnutzer sich ins Internet eingewählt hat. Demnach wissen die Betreiber der österreichischen Online-Streams binnen Sekunden, ob sich ein Nutzer in Österreich aufhält. Ist das nicht der Fall, sperren sie den Zugriff auf die Medien. Es ist ausländischen Internetnutzern daher nicht möglich, die Videos abzuspielen oder die angebotene Musik anzuhören. Sehr ärgerlich ist dieses Vorgehen der österreichischen Website-Betreiber natürlich auch für Österreicher, die unter Umständen ein kostenpflichtiges Abo bei einem Video- oder Music-on-Demand-Portal abgeschlossen haben und dann bei einem Aufenthalt im Ausland keinen Zugriff auf die Serien, Filme und die Musik erhalten.

Österreichische IP Adresse simulieren- so einfach geht’s:

Um der Geo-Blockade den Kampf anzusagen, benötigt man eine österreichische IP-Adresse. Sofern man nichts dagegen hat, eine kleine monatliche Gebühr in sein Vorhaben zu investieren, ist das gar kein Problemen. Alles, was man braucht, ist ein Benutzerkonto bei einem VPN-Anbieter, der mindestens einen österreichischen VPN-Server in seinem Angebot hat. Mithilfe eines VPN-Dienstes ist es möglich, die eigene Internetverbindung zu verschlüsseln und zu anonymisieren. Dabei erhält man auch eine neue anonyme IP-Adresse, die immer aus dem Land stammt, in dem sich der Server befindet, mit welchem man eine VPN-Verbindung aufbaut. Das heißt im Klartext: Wenn sich der VPN-Server in Österreich befindet, erhält man auch eine österreichische IP-Adresse, mit der es überhaupt kein Problem mehr ist, die Geo-Blockade zu umgehen.

VPN-Anbieter mit Servern in Österreich

Es gibt zahlreiche VPN-Anbieter, die einen oder mehrere VPN-Server in Österreich besitzen. Geeignet sind zum Beispiel ExpressVPN, HideMyAss, IPVanish und VyprVPN. Wem es nicht so leicht fällt, einen VPN-Provider auszuwählen, dem sei ans Herz gelegt, zunächst von den kostenlosen Probeversionen der verschiedenen Anbieter Gebrauch zu machen. So findet man am ehesten heraus, welcher VPN-Anbieter die eigenen Ansprüche am besten erfüllt. Nachdem man einen Account bei einem VPN-Provider angelegt und die Clientsoftware installiert hat, kann man die Verbindung zu einem Server in Österreich aufbauen. Von nun an surft man mit einer österreichischen IP-Adresse durchs Internet und kann den Betreibern sämtlicher Online-Streams vortäuschen, sich in Österreich zu befinden.