Ungarische VPN Dienste für eine Ungarische IP Adresse

Anbieter
Traffic
P2P
Länder
# IPs
Logs
Betriebssysteme
Testzugang
Protokolle
Angebote
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 94
# IPs 15.000+
Logs keine Logfiles! keine US Firma!
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, iOS
Testzugang 30 Tage Geld zurück
Protokolle OpenVPN, L2TP, SSTP, PPTP, IPSec
Traffic unlimitiert
P2P teilweise erlaubt
Länder 60+
# IPs 3000+
Logs Keine Logfiles!
Betriebssysteme Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV/Stick
Testzugang 45 Tage Geld zurück
Protokolle Open VPN, L2TP/IPSec, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P teilweise
Länder 141
# IPs 80000
Logs nein
Betriebssysteme Windows, Mac, Linux, iOS, Android
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, OpenVPN, IKEv2, L2TP/IPSec, SSTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 190
# IPs 120.000
Logs ja
Betriebssysteme Mac, Windows, Linux, iOS, Android
Testzugang 30 Tage Gratis
Protokolle OpenVPN, L2PT, PPTP
Traffic unlimitiert
P2P erlaubt
Länder 60+
# IPs 40.000+
Logs Haben über ihre Zero-Logs Policy gelogen
Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Android, IPhone/IPad
Testzugang 7 Tage Geld zurück
Protokolle PPTP, L2TP, Open VPN

Ungarische IP-Adresse vortäuschen (per VPN)

Der Großteil des mitteleuropäischen Binnenstaats Ungarn befindet sich im Pannonischen Becken. Ungarn wird von Österreich, der Slowakei, der Ukraine, Slowenien, Kroatien, Rumänien und Serbien begrenzt. Der überwiegende Teil der Bevölkerung Ungarns spricht Ungarisch. Je nach Region gibt es zwar Dialekte, sie unterscheiden sich untereinander aber nicht so stark wie zum Beispiel die deutschen Dialekte. Die größte Stadt Ungarns ist Budapest, wo mit 1,7 Millionen Menschen etwa 17 Prozent aller Einwohner des Landes leben. Bei Touristen aus den Nachbarländern und aus Deutschland ist Budapest ein beliebtes Reiseziel.
Wer Budapest oder eine andere Stadt in Ungarn besucht, macht sicher früher oder später auch mit den ungarischen TV- und Radiosendern Bekanntschaft. Beispiele hierfür sind RTL Klub, TV2, FEM3, m1, m2, m3, Sport Klub, Pax TV und Budapest TV. Eine Vielzahl der TV- und Radiosender pflegen eine eigene Website, wo sie nicht nur Informationen über ihr Programm veröffentlichen, sondern zum Teil auch Filme und Serien oder gar komplette Streams zum Ansehen bereitstellen. Wer die Lieblingssendung verpasst hat, kann sie so oft später im Internet anschauen. Viele Radiosender bieten auf ihrer Website einen Stream an, sodass man das komplette Radioprogramm auch über das Internet verfolgen kann. All das gilt aber nur, wenn man sich tatsächlich in Ungarn befindet. Kehrt man als Tourist nach seiner Reise wieder in seine eigentliche Heimat zurück oder befindet man sich als Einwohner Ungarns kurzfristig im Ausland, dann kann man die Online-Angebote in den meisten Fällen nicht nutzen.

Streaming TV-Dienste aus Ungarn überall ansehen

Das liegt daran, dass Medien wie Filme, Serien oder Musik nur in Ländern ausgestrahlt werden dürfen, für welche die Betreiber die Lizenzrechte gekauft haben. Damit Kosten gespart werden können, werden diese Rechte oft nur für Ungarn gekauft. Eine Ausstrahlung in anderen Ländern muss also verboten werden. Hierfür ermitteln die Betreiber der ungarischen Portale bei jedem Zugriff auf die Website die IP-Adresse des jeweiligen Nutzers. Sie teilt mit, wo er sich gerade aufhält. So ist es möglich, den Nutzer auszuschließen, wenn er sich außerhalb der Grenzen Ungarns befindet. Dieses Verfahren wird auch in anderen Ländern gern genutzt und im Allgemeinen als Geo-Blockade bezeichnet.

Ungarische IP Adresse simulieren- so einfach geht’s:

Um die Geo-Blockade ungarischer Website-Betreiber zu umgehen, muss man in der Lage sein, eine ungarische IP-Adresse vorzutäuschen. Nur so gelingt es, die Betreiber der Portale in den Glauben zu versetzen, man hielte sich in Ungarn auf und wäre demnach berechtigt, Zugriff auf alle Medien und Inhalte zu erhalten. Eine ungarische IP-Adresse erhält man zum Beispiel, wenn man einen VPN-Dienst nutzt und sich mit einem ungarischen VPN-Server verbindet. Über diesen Server wird dann der komplette Datenstrom umgeleitet. Gleichzeitig teilt er jedem Nutzer, der eine Verbindung aufbaut, eine neue IP-Adresse zu, die ungarischen Ursprungs ist, da der Server in Ungarn stationiert ist. Ruft man die gesperrte Website nun mit dieser IP-Adresse auf, gehört die lästige Geo-Blockade der Vergangenheit an.

VPN-Anbieter mit Servern in Ungarn

Alles, was man benötigt, um eine ungarische IP-Adresse zu simulieren, ist also ein Account bei einem VPN-Provider, der Server in Ungarn betreibt. Zusätzlich sollte der Anbieter eine freie Serverwahl erlauben, sodass man sich bewusst mit einem ungarischen VPN-Server verbinden kann. Wichtig ist auch, dass der Dienst hohe VPN-Bandbreiten und ein unlimitiertes Datenvolumen zur Verfügung stellt. Geeignete VPN-Anbieter mit Servern in Ungarn sind zum Beispiel ExpressVPN, HideMyAss, IPVanish und PureVPN. Die hier verlinkten Reviews helfen dabei, einen passenden Dienst zu finden. Anschließend muss man eine Registrierung bei einem der Provider durchführen, um Zugang zu dem Service zu erhalten. Für professionelle VPN-Dienste zahlt man eine kleine monatliche Gebühr, die sich durchaus lohnt, wenn man häufiger gesperrte Websites aus dem Ausland freischalten möchte.